Informationen zur Covid-Impfung

Update 12.2.2021: Trotz mehrfacher Intervention bei kantonsärztlichen Dienst haben wir noch immer keine Informationen, ab wann wir in unserer Praxis impfen können. Es tut uns enorm leid, keinen besseren Bescheid geben zu können. 

Update 23.3.2021: Leider wissen wir immer noch nicht, ob und wann wir in unserer Praxis impfen können. Wir haben mehrfach beim Ärztefon, welches die Impfungen für den Kantonsarzt koordiniert, nachgefragt, doch wir bekommen keine Antwort. Dies ist für uns und vor allem auch für Sie sehr ärgerlich. 

Gemäss den offiziellen Informationen der Gesundheitsdirektion vom Kanton ZH dürfen sich bald auch Personen ab 65 Jahren für die Impfung in den offiziellen Impfzentren anmelden. Hier der Link dazu: 

https://www.zh.ch/de/gesundheit/coronavirus/coronavirus-impfung.html


U
pdate 8.4.2021: Die Gesundheitsdirektion des Kt. Zürichs bietet mittlerweile allen Zürcherinnen und Züricher die Möglichkeit sich online registrieren zu lassen. Es spielt keine Rolle mehr, welches Risiko sie haben (sie bekommen automatisch je nach Risiko einen früheren Termin). Hier der Link - man benötigt zum Ausfüllen lediglich die Krankenkassennummer:

https://www.zh.ch/de/gesundheit/coronavirus/coronavirus-impfung.html

Uns als Hausarztpraxis hat sie aber immer noch nicht informiert, ob und wann wir in unserer Praxis impfen können (trotz mehrfachen Interventionen). 

Bezüglich Hochrisikopatienten: Wie Sie ja wissen, führen wir intern eine Liste mit unseren Hochrisikopatienten und raten auch Ihnen, sich oben zu registrieren, da Sie so vermutlich schneller zur Impfung kommen. Sobald Sie geimpft sind, bitten wir um eine kurze Info per Email, damit wir Sie von unserer Liste streichen können. Falls wir selber impfen können, kontaktieren wir alle, die noch auf der Liste sind. 

Vorgehen bei Verdacht auf eine Covid-Infektion oder bei anderen grippalen Infekten

Wenn Sie unter einem Infekt leiden, dann lassen Sie sich von uns telefonisch beraten und wenn nötig vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen. Bei einem möglichen Infekt mit dem Corona-Virus werden wir Sie zum Schutz der anderen Patienten nicht in den Praxisräumlichkeiten im ersten Stock untersuchen, sondern kommen Sie zur vereinbarten Zeit zum Haupteingang. Bitte warten Sie draussen und betätigen die Hausklingel!  Benutzen Sie auf keinen Fall den Haupteingang wie üblich und berühren Sie nicht die Türklinke. Wir werden den Nasen-Mund-Abstrich draussen durchführen. Für alle anderen (nicht infektiösen) Patienten steht der Haupteingang weiterhin zur Verfügung.

Neu ab 27.8.2020 besteht in der Praxis eine Maskentragepflicht. Bitte nehmen Sie eine mit und ziehen Sie sie über Nase und Mund an. Falls die Maske versehentlich zu hause liegen blieb, helfen wir gerne aus. 

Die Bluttests für das Corona-Virus stehen uns seit Mitte Mai zur Verfügung. Unser externes Labor "ANALYTICA" hat verschiedene Testanbieter sorgfältig getestet, verglichen und bietet nun auch den Antikörper-Nachweis im Blut an. Diese Antikörper treten frühestens 15 Tage nach Krankheitsausbruch auf und lassen sich über Monate im Blut nachweisen. Die Blutentnahme für diesen Test kann bei uns in der Praxis durchgeführt werden. Eine Kostenübernahme durch die obligatorische Krankenversicherung besteht leider noch nicht. Für Selbstzahler kostet der Test CHF 42.- (zzgl. Auftragstaxe).  Gerne beraten wir Sie, ob bei Ihnen dieser Test sinnvoll ist.